Die Sänger von SYSTEMS IN BLUE sind wohl der erfolgreichste deutsche Studio-Chor der 80er und 90er Jahre.
Viele deutsche und internationale Künstler bestellten sich die Musiker für den passenden Background ins Studio. Zweimal waren sie sogar für Deutschland und Österreich beim "Grand Prix de Eurovision". Als Chor unterstützten sie Nino de Angelo und Thomas Forstner 1989 in Lausanne (Schweiz) und Tony Vegas 1992 in Malmö (Schweden). 
Doch bei 2 Projekten sollten sie Teil des Originalsounds werden! 16 Jahre lang hatten sie maßgeblichen Anteil an den Erfolgen von Dieter Bohlen. Ihr Beitrag war der typische Chorgesang von Modern Talking und Blue System. Mit ihren Stimmen und dem musikalischen Know-How gaben sie den Produktionen von Dieter Bohlen den letzten Schliff und prägten somit entscheidend den Sound dieser Epoche mit. Das Ende von Modern Talking markierte leider auch das Ende dieses Genres. Seitdem trauerten Tausende diesem Sound nach. Im Internet forderten die Fans seitdem: Wir wollen unsere Musik zurück !

Detlef Wiedeke, Michael Scholz, Rolf Köhler, Dieter Bohlen
Systems In Blue 2003

Und hier knüpfen nun Systems in Blue an !
Für Rolf Köhler, Michael Scholz und Detlef Wiedeke, ergänzt durch den Thomas Widrat als Texter und Konzepttüftler, ist es eine "reine Herzensangelegenheit", sich dieser Herausforderung zu stellen, und den Fans ihren so geliebten Sound wieder näher zu bringen.
Im Sommer 2003 machten sie sich auf, ein paar Titel im Stil der 80er Jahre zu produzieren. Ohne viele Worte zu verlieren, begaben sich die "Vier Musketiere des Mystery-Pop`s" an die Arbeit. Es entsteht das musikalische Layout von "Magic Mystery". Bereits im September werden 2 weitere Titel von Rolf, Michael und Detlef im "Vintage Music Studio" eingesungen. Noch bevor die ersten Endmixe fertig sind, erregt das Projekt Systems in Blue die Aufmerksamkeit der Medien. Der eigentlich nur als Albumtrack geplante Titel "Magic Mystery", den die Vier den Liebhabern des Blue System-Titels "Magic Symphony" widmen wollten, wird von und durch die Medienpräsenz zur Debütsingle auserkoren und steigt nach der Veröffentlichung am 22. März 2004 sogar in die Top 100 der Amazon-Verkaufscharts und in den Maxi-Charts bis auf Platz 12 !!! Im Juni entert der Titel "Magic Mystery" sogar die kanadischen "European Dance Charts" und erobert im Oktober 2004 den 1.Platz!

Überwältigend sind auch die Reaktionen der Fans. In den Internet-Foren freut man sich tierisch über die Rückkehr des Sounds of the 80s. Und die Erfolgsstory geht weiter. Am 30. September 2004 haben sie ihren 1. Liveauftritt bei einer Gala im Berliner Hotel Kempinski. Vor allem 200 zufällig anwesende Russen sind begeistert und nehmen einige CDs von Systems In Blue mit nach Russland, da dieser Sound dort auch heute noch angesagt ist.Am 11. Oktober 2004 wird die 2. Single Winner veröffentlicht, auf der auch eine Ballade mit DSDS-Star Judith B. enthalten ist: Only for you! Am 21. November 2004 drehten Systems In Blue ein Video zur 2.Single "Winner" und veröffentlichten am 13. Dezember 2004 (es war kein Freitag) ihre "Special Fan-Edition", die nur eine Auflage von 200 Stück hat und nur über Ebay zu bekommen war. Auch der Skispringer Christian Flühr macht sich für SYSTEMS IN BLUE stark. Er machte den Titel "Winner" zu seiner Hymne und verschaffte SYSTEMS IN BLUE somit noch mehr Aufmerksamkeit und steigende Verkaufszahlen. Am 01. Juni 2005 erschien die PATTY RYAN Single "I gave you all my Love", auf der  2 Titel in Zusammenarbeit mit SIB produziert wurden. Ein Best of-Album von Patty Ryan soll beide Tracks enthalten. Am 04. Juni 2005 traten SYSTEMS IN BLUE im Rahmen des Schlagerfestivals in Essen-Steele auf. Der Erfolg war großartig und die Maxi-CD von Patty Ryan ist am Autogrammstand von S.I.B. völlig unerwartet ausverkauft gewesen. Ebenfalls im Juni produzierten S.I.B. eine Maxi-CD mit dem Titelsong ihres Albums "Point of no return". Leider erschien  diese CD nicht offiziell, sondern wurde nur an DJ's und Radiostationen vergeben, etwas später gab es die Single bei iTunes zu kaufen. Nun wurde die Single zur Freude der Fans am 22. August 2005 doch noch offiziell veröffentlicht. Die Fans warteten ab dem Zeitpunkt mit Spannung auf das heißersehnte Album "Point of no Return", das am 19. September 2005 erscheinen soll. Am 11. September 2005 hatten SIB einen Auftritt mit dem Titel "Point Of No Return" im ZDF-Fernsehgarten und einen weiteren Termin am 12. September 2005 bei "Guten Morgen NRW". Es gab im September 2005 im Fanportal (Systems in Blue Online) die  erste SIB-DVDmit den Auftritt in  Essen 2005 zu kaufen.


Am 17. Oktober 2005 kam nun auch die zweite SYSTEMS IN BLUE - FAN CD mit dem Namen "SYSTEM IN BLUE" heraus, diese gab es nur auf der SIB-Homepage zu kaufen! Diesen Song haben Detlef, Thomas, Michael und Rolf bereits im Juli 2003 geschrieben. Vor genau zwei Jahren, nämlich am 10.September 2003 haben Micha, Detlef und Rolf ihn schliesslich zusammen mit "Magic Mystery" und einem dritten und bisher ebenfalls unveröffentlichten Titel im Vintage Music Studio eingesungen. Der Song ist ein Tribute an Blue System und soll an den Blue System Klassiker "Deja Vu", einen der Lieblingstitel der Vier, erinnern. Seit geraumer Zeit gibt es auf SYSTEMS IN BLUE - ONLINE einige Fanartikel zu beziehen (Tassen, T-Shirts...), am 14. November 2005 wurde eine SIB-BACKSTAGE DVD-SET veröffentlicht und beinhaltet ein MAKING OF zum Video-Dreh von A THOUSAND AND ONE NIGHTS in Düsseldorf vom 3.+4. November 2005. Es ist das erste Mal, das es eine Zusammenfassung eines SIB Videodrehtages am Set gibt und zeigt wie dieses Video entstanden ist. Am 28. November 2005 kam eine weitere (die dritte) FAN-CD mit dem Namen "Sexy Ann" heraus. In den letzten 3 Wochen haben SYSTEMS IN BLUE ihren bisher letzten Titel “Sexy Ann“ fertig produziert. Dieser ist neben “Magic Mystery“ und “System in Blue“ als dritter Titel im Jahre 2003 entstanden. Da “Sexy Ann“ an einen bekannten Blue System Titel erinnert, wird dieser Titel ebenfalls nicht offiziell veröffentlicht, sondern nur auf einer weiteren Fan-CD angeboten. Im Juli/August 2005 haben SYSTEMS IN BLUE einen Titel für Mark Ashley produziert, er heisst "Give a little sweet Love" und wird am 20.05.2006 bei der Plattenfirma von Mark erscheinen und am 19.06.2006 offiziell zu erwerben sein. Weiterhin arbeiten Sie zur Zeit mit Tommy Fischer im Studio zusammen und produzieren für Ihn ein Album. Die Promo Single von Tommy Fischer "Ich will alles und noch mehr" wird am 02.05.2006 veröffentlicht. Zur Überraschung aller Fans wurde am 01.04.2006 in Frankreich eine Remix-Maxi-CD zu "Point of no return" veröffentlicht, diese Single gibt es bei iTunes zu kaufen (für die,die die CD nicht haben). Die Promo-Single "1001 Nights", sollte leider nicht offiziell erscheinen, sondern nur an DJ`s und Radiostationen vergeben werden (wie die "Point of no return" - Single), seit Ende Dezember gibt es die Single bei iTunes. Nun wird diese, zur Freude der Fans, laut Plattenfirma doch am 07. März 2006 regulär veröffentlicht. Die neue Single "1001 Nights" ist unterdessen in den Party Schlager Charts von Siggi Arden in der Rubrik international auf Platz 3 eingestiegen, außerdem ist der Titel "Winner" (DJ Moraz Mix) von EURODANCEHITS.COM zum besten Song des Jahres 2005 ausgezeichnet worden.


Am 27. Mai 2006 traten SYSTEMS IN BLUE im Rahmen des Schlagerfestivals in Essen-Steele auf.  Der Erfolg war wieder großartig, sie sangen dort unter anderem ein Modern Talking-Medley. Im Juli 2007 melden sich SYSTEMS IN BLUE mit Ihrer nun mehr fünften Single-Auskopplung "Voodoo Queen" zurück. Auf der CD ist auch ein Remix von "Point Of No Return" und eine Karaoke Version von "Voodoo Queen" sowie eine abgeänderte Single Version enthalten. Es ist eine weitere Single geplant mit unveröffentlichtem Material, außerdem versprechen uns die Jungs eine absolute Sensation: ein ALBUM IM MODERN TALKING-SOUND mit Mark Ashley!!! Am 08.09.2007 war es wieder mal soweit: SYSTEMS IN BLUE waren "on Stage", diesmal beim Erntefest in Burow (Mecklenburg-Vorpommern). Sie spielten viele Hits, darunter auch ein BLUE SYSTEM und ein MODERN TALKING Medley.
Am 16.09.2007, nur ein paar Tage nach dem Super-Auftritt in Burow kam eine Schreckensmeldung von offizieller Stelle: die Stimme von SYSTEMS IN BLUE ist verstummt, Rolf Köhler ist in der Nacht an einem Schlaganfall gestorben. Diese Nachricht hat die ganze Fan-Welt (auch die sogenannten Anti-Fans) geschockt und in tiefe Trauer gestürzt. ROLF wir denken an Dich !!! Am 19.02.2008 war es endlich soweit, die sechste Single-Auskopplung "Dr. No" wurde nach langen Warten der Fans veröffentlicht. Es folgte am 21.03.2008 das aktuelle Album OUT OF THE BLUE mit weiteren 11 Super-Hits.
Damit nicht genug - das Album mit MARK ASHLEY Heartbreak Boulevard wurde veröffentlicht und fast zeitnah am 24.05.2008 fand in Bad Salzungen das Fantreffen von MARK ASHLEY FEAT. SYSTEMS IN BLUE statt. Weihnachten 2009 wurde in Zusammenarbeit mit Marco Lessentin die Single "Die größte Weihnachtsmannparade" in begrenzter Stückzahl (als CDr) veröffentlicht. Es wurden weiterhin zwei Best Of/Remix Alben veröffentlicht: "Heaven and Hell - The Mixes" und "The Big Blue Megamix". Am 19.06.2010 traten SIB gemeinsam mit Marco Lessentin in Brandenburg/Havel auf und sangen eine Neuinterpretation von "Jeannie Moviestar" und "(Back to The) Summer '97" und ihre altbekannten Hits, auch das Modern Talking und Blue System Medley, sollten nicht fehlen. 
Weihnachten 2010 wurde in Zusammenarbeit mit Marco Lessentin in Brandenburg/Havel eine neu abgemischte Version der größten Weihnachtsmannparade präsentiert. Die Single wurde in begrenzter Stückzahl veröffentlicht.

Am 27. Mai 2006 traten SYSTEMS IN BLUE im Rahmen des Schlagerfestivals in Essen-Steele auf.  Der Erfolg war wieder großartig, sie sangen dort unter anderem ein Modern Talking-Medley. Im Juli 2007 melden sich SYSTEMS IN BLUE mit Ihrer nun mehr fünften Single-Auskopplung "Voodoo Queen" zurück. Auf der CD ist auch ein Remix von "Point Of No Return" und eine Karaoke Version von "Voodoo Queen" sowie eine abgeänderte Single Version enthalten. Es ist eine weitere Single geplant mit unveröffentlichtem Material, außerdem versprechen uns die Jungs eine absolute Sensation: ein ALBUM IM MODERN TALKING-SOUND mit Mark Ashley!!! Am 08.09.2007 war es wieder mal soweit: SYSTEMS IN BLUE waren "on Stage", diesmal beim Erntefest in Burow (Mecklenburg-Vorpommern). Sie spielten viele Hits, darunter auch ein BLUE SYSTEM und ein MODERN TALKING Medley. Am 16.09.2007, nur ein paar Tage nach dem Super-Auftritt in Burow kam eine Schreckensmeldung von offizieller Stelle: die Stimme von SYSTEMS IN BLUE ist verstummt, Rolf Köhler ist in der Nacht an einem Schlaganfall gestorben. Diese Nachricht hat die ganze Fan-Welt (auch die sogenannten Anti-Fans) geschockt und in tiefe Trauer gestürzt. ROLF wir denken an Dich !!! Am 19.02.2008 war es endlich soweit, die sechste Single-Auskopplung "Dr. No" wurde nach langen Warten der Fans veröffentlicht. Es folgte am 21.03.2008 das aktuelle Album OUT OF THE BLUE mit weiteren 11 Super-Hits. Damit nicht genug - das Album mit MARK ASHLEY Heartbreak Boulevard wurde veröffentlicht und fast zeitnah am 24.05.2008 fand in Bad Salzungen das Fantreffen von MARK ASHLEY FEAT. SYSTEMS IN BLUE statt. Weihnachten 2009 wurde in Zusammenarbeit mit Marco Lessentin die Single  "Die größte Weihnachtsmannparade" in begrenzter Stückzahl (als CDr) veröffentlicht. Es wurden weiterhin zwei Best Of/Remix Alben veröffentlicht: "Heaven and Hell - The Mixes" und "The Big Blue Megamix". Am 19.06.2010 traten SIB gemeinsam mit Marco Lessentin in Brandenburg/Havel auf und sangen eine Neuinterpretation von "Jeannie Moviestar" und "(Back to The) Summer '97" und ihre altbekannten Hits, auch das Modern Talking und Blue System Medley, sollten nicht fehlen. Weihnachten 2010 wurde in Zusammenarbeit mit Marco Lessentin in Brandenburg/Havel eine neu abgemischte Version der größten Weihnachtsmannparade präsentiert. Die Single wurde in begrenzter Stückzahl veröffentlicht.